Der Roman

Wächter der letzten Pforte

Wächter der letzten Pforte

Der Knappe Liocas und die Kriegerin Moriana erwachen am Schauplatz einer Katastrophe. Eine unbekannte Macht hat die verfeindeten Heere der Allianz von Valdora und der barbarischen Tequari gleichermaßen vernichtet. Wider Willen versuchen die überlebenden Todfeinde herauszufinden, was geschehen ist. Verfolgt von den Häschern des valdorischen Königs und den Inquisitoren der Hohen Priesterschaft stoßen sie auf eine mörderische Verschwörung. Die Spur führt nach Amhas, ins Reich der Oligarchen und Söldnergilden. Dort treffen Moriana und Liocas auf neue Verbündete und unbekannte Feinde, die mit Kräften im Bunde stehen, von denen sie nichts geahnt haben.

Im Schatten der amhasischen Handelstürme und Luftschiffe offenbart sich Moriana und Liocas das Ausmaß einer Bedrohung, die abseits von Politik und Krieg ein ganzes Zeitalter neu zu schmieden vermag. Der Kontinent Camotea steht am Abgrund, und nur wenige Eingeweihte kennen die tatsächliche Macht, die hinter den Schleiern der Wirklichkeit lauert.

 

Wächter der letzten Pforte belegte den 3. Platz beim Deutschen Phantastik Preis 2015 als “Bester Roman”. Zudem war der Roman für den Literaturpreis Seraph 2015 nominiert.

Henning Mützlitz / Christian Kopp: Wächter der letzten Pforte; (Überarbeitete Neuausgabe); Books on Demand, 2021, 6,99 Euro (Ebook); Papierverzierer Verlag, 2014. ISBN 978-3944544687; 17,95 Euro (Smartcover).

Wächter der letzten Pforte kaufen