Buchmesse Convent 2016

Auf dem diesjährigen Buchmesse Convent in Dreieich-Sprendlingen am vergangenen Wochenende haben wir die Wächter-Chroniken und einige der dazugehörigen Geschichten erstmals mit einer Lesung der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Herausgeber Henning Mützlitz berichtete von der Entstehung und der Konzeption des Projekts, daneben führte er in die Hintergrundwelt Caldris ein und umriss in groben Zügen, welche Entwicklungen und Konflikte dort derzeit stattfinden.

Christian Lange las dann aus seiner bereits als Ebook veröffentlichten Novelle Der letzte Wächter, in der sich ein mysteriöser Steinriese eines barbarischen Volksstamms östlich von Valdora aufmacht, zu seinen Erschaffern zurückzukehren. Die Schamanin A’nima versucht ihm zu folgen und sein Geheimnis zu ergünden, das tief mit den Mysterien rund um die geheimnisumwobenen Nachtherren verwoben ist.

Danach las Henning aus seiner ebenfalls bereits erschienen Novelle Die Königin von Mesoth. Darin wird die Vorgeschichte der bereits aus dem Roman Wächter der letzten Pforte bekannten Diebin Shanti erzählt, die sich vorgenommen hat, in die Zitadelle der mächtigen Versasti von Mesoth einzusteigen, um dort die Sonnenscheibe von Dessalia zu stehlen. Dass dieses Vorhaben nicht ganz reibungslos verläuft, erfuhren die Leser in einem kurzen Auszug aus der Novelle.

Christian und Judith Vogt hingegen haben sich in ihrer kommenden Kurzgeschichte Das Blut meiner Brüder den Keliten angenommen. Diese künstlich gezüchteten Krieger werden vor allem von den Reichen und Mächtigen des Reiches Amhas angeworben, um ganz besonders delikate Aufträge zu erfüllen. In der vorgetragenen Geschichte hatten sie mit den kannibalischen Iglâk zu tun, und es überrascht nicht, dass es in der gelesenen Szene etwas rustikaler zuging.

Die Lesung hat uns (wie jedes Jahr auf dem BuCon) viel Spaß gemacht. Neben den Vortragenden waren viele weitere Autor/innen der Chroniken vor Ort (Jens Womelsdorf, Sarah Manthey, Stefan Schweikert, Gudrun Schürer), die sich zum Teil dort endlich persönlich kennengelernt haben.

Wir freuen uns schon darauf, auf weiteren Veranstaltungen in der Zukunft in wechselnden Besetzungen die Welt und Geschichten der Chroniken zu präsentieren – bald auch mit der gedruckten Anthologie, in der sich neben den vier Novellen und sechs Kurzgeschichten weiteres spannendes Hintergrundmaterial findet.

(Bilder: A. Holtzhausen, Jens Womelsdorf, Henning Mützlitz)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s